Die Case Modding Gallery - Case-Gallery.de Logo

werbung
overclockingcard.de

Case Gallery - Detailansicht #1572


<<< zurück            weiter >>>
Detailansicht Case #1572


Nickname: Brain
Homepage: caseumbau.de

Case Name:
Beschreibung:
Xanadu

Der Anlass dieses Casemods war eigentlich nur ein Luftfilter, da dieses sich mit der Originalfront nicht Realisieren lies, wollte ich die Front des Case Komplet neu Gestallten.
Da dieses Case ursprünglich ein sogenannter Kaufmod war und mich persönlich einiges an diesem Case gestört hat, sei es die Lackierung, die Staubproblematik, das Kabelmanagement, die Verzierungen der Windows oder auch Gestaltung der Be- und Entlüftungslöcher, fing ich mit dem Modden an.
Um diesen Casemod so kurz wie möglich zu erklären, halte ich es für sinnvoll dieses in kurzen Punkten aufzuführen.

Gesamtes Case:
- Neu lackiert mit Hammerite Hammerschlag Silbergrau

Die Front:
- Original Lüftergitter herausgetrennt.
- Aluriffelblech passend ausgesägt und in form gebracht
- Auf das Aluriffelblech, Alu U-Profil ringsum montiert
- In das U-Profil einen blauen Neonstring eingesetzt
- Auf das U-Profil, selbst mattierten Plexiglas aufgeklebt
- Je eine Blaue LED (in einer Halterung) Links und Rechts der 5,25“ Laufwerke montiert
- Einen Luftfilter für die Front aus Aludrahtgitter und Alu U-Profil hergestellt
- Aus Aludrahtgitter, die vordere Verkleidung gebogen, ausgeschnitten und die CD/DVD/Diskettenlaufwerk mit Alu L-Profil eingefasst
- 2 Spiegel, aus Alu L-Profil angefertigt und vor den blauen LEDs geklebt (innenseitig, auf Alu L-Profil), sodass das Licht nach unten strahlt
- USB-Anschlussplatine mit Hilfe von Alu L-Profil, in die Front intrigiert
- Eine selbst lackierte Temperaturanzeige in die Font eingesetzt und mit Alu L-Profil eingefasst (lackiert mit Hammerite Hammerschlag Silbergrau)
- Für die Ecken der Front, aus Kofferecken, einen Eckenschutz angefertigt und eingeklebt
- Die Front außenrum mit flachen Alu Profil eingefasst
- Alle DVD/CD Laufwerke und das Diskettenlaufwerk mit selbst Angefertigten, Gebürsteten und mit matten Klarlack, lackierten Aluminium verkleidet
- Die Blende des mittleren CD-Laufwerks Elektrochemisch mit dem Logo: „XANADU“ versehen (mit Haushaltsmittel)
- Das Plastikgitter des HDD Wechselrahmen gegen Aludrahtgitter ersetzt
- Den vorderen Teil des HDD Wechselrahmen aus Aluminium repliziert
- Das Kabel der Temperaturanzeige gesleevet

Das rechte Seitenteil:
- Aus Alublech eine Platte angefertigt, gebürstet und mit matten Klarlack lackiert
- Für diese Aluplatte passend Plexi ausgesägt, angeschrägt und mattiert
- Plexi mit einer Blauen LED beleuchtet
- Das Blech, Elektrochemisch mit dem Text: „AN/AUS RESET“ versehen
- In diese Platte 2 beleuchtete Vandalismustaster eingesetzt (An/Aus & Reset)
- Platte auf das rechte Seitenteil montiert


Das linke Seitenteil:
- Original Verzierungen herausgetrennt
- Original Plexi durch 3 lagen Plexi (2mm) ersetzt
- 3 Layer Gravur angefertigt
- Je Layer 20 LED eingesetzt und verlötet
- Das Stromkabel für die LEDs gesleevet

Der Deckel:
- Original Verzierungen herausgetrennt (vor dem Plexi)
- Original Verzierungen, des Lasercuts herausgetrennt und durch Aludrahtgitter ersetzt
- An der ins Case zeigenden Seite des Lüfter das Plastik entfernt
- Mit Aluflachprofil das Plexi eingerahmt und mit Hutmuttern verschraubt
- Die seitlichen Schlitze am Deckel mit selbst mattierten Plexi geschlossen und mit einem Neonstring beleuchtet

Das Heck:
- Original Lüftergitter herausgetrennt
- Für das Heck ein Alublech angefertigt
- Das Alublech gebürstet und mit matten Klarlack lackiert
- Die Lüftungsschlitze (unten rechts) mit 9Alustreiden je 4,3 cm x 2 cm abgedeckt
- In die Lüfterlöcher Aludrahtgitter eingeklebt

Der Innenraum:
- Den HDD-Rahmen herausgetrennt und um 90° gedreht und neu eingesetzt/verschraubt (so das die Kabel nach hinten zeigen)
- Den HDD-Rahmen vorne mit Aludrahtgitter und Alu L-Profil verkleidet
- Den HDD-Rahmen mit Hilfe von Moosgummi entkoppelt
- Die 5,25“ Laufwerke mit Aludrahtgitter und Alu U-Profil verkleidet
- Den Wechselrahmen mit Aludrahtgitter, Alu L-Profil und Aluflachprofil verkleidet
- Boden mit Riffelblechfolie ausgelegt

Der Sockel

- Der Sockel ist aus 3 Spannplatten hergestellt 2 x 13mm und 1 x 19mm
- Es wurde ein Alu U-Profil von 19mm x 10mm, an den Seiten eingelassen
- Die Ecken wurden rund gefeilt
- In das Alu U-Profil 2 Neonstrings eingeklebt
- Es wurden 4 Möbelrollen in die Spannplatten eingelassen (tiefer gelegt)
- Eine Vertiefung, mit Hilfe eines Forstnerbohrers, gebohrt und den Inverter darin versenkt
- 127cm Plexi mattiert und mit Hilfe eine Bügeleisens gebogen, sodass das Plexi um den Sockel anliegt
- Das Plexi fest mit dem Sockel verschraubt
- Das Plexi bündig zum Sockel gefeilt
- Aluflachprofil passend zum Plexi gebogen und auf das Plexi an der Oberkante und Unterkante aufgeklebt

Sonstiges

Ich habe aus einer alten C 64 Maus und einer defekten Funksteckdose, ein C 64 Funkmaus zum ein und ausschalten des PC hergestellt.
Der Grund für den Defekt der Funksteckdose war schnell gefunden, das Relais bekam zu wenig Spannung, um schalten zu können. Um diese Funksteckdose im PC benutzen zu können, musste ich einiges an der Platine ändern. Zum einen die Grundspannung von 24V auf 12V senken (da sind einige Widerstände rausgeflogen) und zum anderen sicherstellen dass das Relais auch schaltet (eine LED die da in Reihe zum Relais geschaltet war flog auch raus). Nach der gründlichen Modifikation war dieser Funkschalter nun Betriebsbereit. Es wird zwar ein separates 12V Netzteil benötigt aber das ist kein Problem. Mehr Probleme hatte ich wieder mal mit meinen notorischen Platzmangel. Ich brauchte für diese Schaltung ein Gehäuse was recht klein ist, also begab ich mich auf die Suche und ich suchte usw. Irgendwann war ich dann in meiner Garage angelangt und da die viel mir die Maus meines alten C64 in die Finger. Erst habe ich geschaut ob es denn passen würde und dann kam ich ins grübeln, soll ich das wirklich machen?
Kurz gesagt, denn C64 habe ich die letzten 10 Jahre nicht genutzt, EGAL MODDEN.
Nach dem entkernen habe mir gedacht, das Originalkabel ist doch noch gut und so kann ich die Maus als Zeitzeuge mitten ins Case setzten.
Also schnell von der Alten Platine das Gegenstück heruntergelötet und auf die neu aufgeklebt, dann noch hier und da ein paar Lötstellen und das ganze war erledigt.

Nun kann ich mit einer Fernbedienung nun bei mir im Wohnzimmer 3 Lampen an und ausmachen und mit dieser einen Fernbedienung nun auch meinen PC.



<<< zurück            weiter >>>


 
© 2001-2014 • www.case-gallery.de • by Christopher Ulbrich