Die Case Modding Gallery - Case-Gallery.de Logo

werbung
overclockingcard.de

Case Gallery - Detailansicht #1696


<<< zurück            weiter >>>
Detailansicht Case #1696


Nickname: derbaum
Homepage:

Case Name:
Beschreibung:
Grundgedanke war, neben der Schaffung einer einzigartigen Optik, die „usability“ zu erhalten. Die Funktion sollte sich der Form nicht völlig unterordnen. Nachdem die ersten Skizzen die grobe Richtung vorgegeben hatten, habe ich mich daran gemacht die Formen für die Kohlefaserteile herzustellen. Dazu wurde erst eine Positivform gebaut , davon dann ein Negativ abgeformt und mit diesen dann die endgültigen Teile hergestellt.
Schritt 2 bestand darin den Innenraum des Gehäuses komplett mit Polystyrolplatten zu verkleiden, sowie einen neuen Festplattenkäfig zu entwickeln. Das Case selbst wurde um 180° gedreht um ein „inverted-ATX“ Gehäuse zu erhalten. Dabei befinden sich Laufwerke und das Netzteil im unteren Bereich , statt wie üblich oberhalb des Mainboards. Um eine dauerhafte Stromversorgung der Beleuchtung sicherzustellen wurde im unteren Bereich ein zweites Netzteil sowie die selbst entworfenen Relaiskarten für die Steuerung verbaut. Die Elektronik befindet sich auf einer Schublade damit sie jederzeit erreichbar ist ohne die Innenraumverkleidung entfernen zu müssen.
Im dritten Schritt wurden dann die Kohlefaserelemente am Blechgerüst befestigt. Dazu wurden erst Hilfsrahmen aus Sperrholz gefertigt, die die Außenverkleidung in eine Front- und Deckelsektion unterteilen. An diesen wurden dann die Kohlefaserteile befestigt. Da die großen Elemente mit Splinten gesichert sind lassen sie sich innerhalb von Sekunden werkzeuglos demontieren.
Der Letzte Bauabschnitt umfasste den Bau der Seitenflächen , den Einbau der Elektronik sowie die abschließende Lackierung. Die Seitenflächen sind integraler Bestandteil des Lichtdesign. Zwischen 2 Sperrholzplatten befindet sich eine Lage transparenter Kunststoff, dessen Beleuchtung wie bei fast allen transparenten Elementen manuell von weiß zu rot gewechselt werden kann. Die beleuchteten Konturlinien setzen besonders in der Dunkelheit markante Akzente. Für eine gleichmäßige Ausleuchtung wurden ca. 100 SMD-Leds verbaut . Weitere 100-120 Leds lassen die Öffnungen im Caseinneren für Lüfter und Kabel erstrahlen. Auch bei den Seitenflächen wurde auf eine einfache Montage geachtet. In den Bereich der Elektronik fällt ebenfalls der Bau einer Fernbedienung, die einen Großteil der Bedienelemente aufnimmt um die Optik des eigentlichen Gehäuses nicht zu stören. Case und Fernbedienung bilden eine Einheit, da ohne FB nur eingeschränkte Funktionen vorhanden sind.
Für die Oberfläche kam ein 2k Hochglanzlack aus dem Automobilbereich zum Einsatz.

p.s.: Wer Blut geleckt hat findet in diversen Foren auch worklogs zum case. Einfach nach zehefkah oder carbon-fever suchen.


<<< zurück            weiter >>>


 
© 2001-2014 • www.case-gallery.de • by Christopher Ulbrich