Die Case Modding Gallery - Case-Gallery.de Logo

werbung
overclockingcard.de

Aktuelle Casemodding & Hardware News



08.03.2011
Das Kerngeschäft von Antec umfasst eigentlich die beiden Bereiche Gehäuse und Netzteile. Seit kurzem jedoch finden sich einige Produkte im Sortiment, welche so nicht zu erwarten waren: Prozessor-Kühler. Neben drei Luftkühlern zeigte Antec im vergangenen Jahr auch zwei Wasserkühlungs-Komplettsysteme. Eines davon, welches den Namen Kühler H?O 620 trägt, haben wir für ein Review erhalten. Hierbei handelt es sich um ein geschlossenes System, welches sowohl Kühler, als auch Pumpe und Radiator enthält. Um es so einsteigerfreundlich wie möglich zu gestalten, ist das System zudem schon fertig befüllt und brauch vom Endanwender nur noch montiert zu werden. Was der Kühler H?O 620 von Antec leistet und ob er eine Alternative zu herkömmlichen Luft-Kühlern darstellt, klären wir in diesem Review.
05.03.2011
Notebooks haben die Desktop-PCs mittlerweile überholt, doch die Nische für kompakte Desktop-Systeme (Small Form Factors) wächst nach wie vor. Wer sich ein solches System selbst zusammenstellen möchte, greift zu einem Mainboard im Mini-ITX-Format - und hier wird das Angebot erfreulicherweise immer größer.
05.03.2011
Das Unternehmen Sunbeamtech ist vermutlich den wenigsten ein Begriff. Bringen wir nun aber den Namen Tuniq ins Spiel, so sollte es vermutlich bei einigen Klick machen, den aufmerksamen Lesern von DeXgo sollte der Name nun aber was sagen, stellten wir bereits zwei Kühler des taiwanesischen Unternehmens, den Tower 120 Extreme und den Propeller 120, in zwei Reviews vor. Tuniq wurde als extra Division (Abteilung) von Sunbeamtech gegründet und gehört somit zu dem großen Unternehmen, welches vornehmlich auf dem OEM-Markt tätig war. Mit dem Twister 120 stellt Sunbeamtech nun den nächsten Kühler vor, welcher mit zwei 120-mm-Lüftern ausgestattet ist und für alle aktuellen Sockel freigegeben ist. Wie sich der Kühler auf unserem Teststand schlägt, erfahrt ihr auf den folgenden Seiten.
05.03.2011
Mit der High-Current-Pro-Serie stellten Antec vor kurzem ihre neue High-End-Serie im Bereich der Netzteile vor. Mit Leistungen von 750, 850 und 1.200 Watt richten sich die Netzteile an Enthusiasten mit Multi-GPU-Systemen. Mit einer 80-Plus-Gold-Zertifizierung, einem modularen Kabelmanagement, zwei 8-Pin-12-Volt-Stromsteckern und einigen anderen Features sollen beim Anwender keine Wünsche offen bleiben. Wie sich der kleinste Ableger der Serie, das HCP-750, schlägt, erfahrt ihr auf den folgenden Seiten.
27.02.2011
Mit dem Nirvana gelang ZEROtherm der letzte Coup im Bereich der CPU-Kühler, dies ist mittlerweile aber auch schon rund vier Jahre her. Das größte Manko des Kühlers, welches wohl auch dafür sorgte, dass der Nirvana nicht die Verbreitung fand die ihm eigentlich zu stand, war der nicht wechselbare Lüfter. Ansonsten bot der Kühler eigentlich alles, was sich der geneigte Käufer wünschte: Eine sehr gute Verarbeitung, ein edles Aussehen, einen neuen Aufbau (Stichwort Honeycomb-Structure - engl. für Bienenwabenstruktur) sowie eine leichte Montage. Mit dem ZT-10D Premium will man nun an diesen Teil-Erfolg anknüpfen und natürlich auch gerne übertreffen. Ob dies gelingt und was man vom neuen Flaggschiff von ZEROtherm erwarten kann, erfahrt ihr auf den folgenden Seiten.
27.02.2011
Neben High-End-Netzteilen, wie das vor rund einem halben Jahr getestete Modu87+, bietet Enermax auch Netzteile für kleine Gaming-Systeme und Office-Rechner an. Hierzu zählt auch die kürzlich vorgestellte ErPro80+-Serie, welche in drei verschiedenen Ausbaustufen erhältlich ist. Neben einer Version mit 350 Watt Leistung und einem PCIe-Stromanschluss gibt es auch zwei weitere Versionen mit 400 bzw. 500 Watt, welche jeweils zwei PCIe-Stromanschlüsse besitzen. Dank der vorhandenen Anschlüsse kann mit diesen Netzteilen auch ein relativ moderner und leistungsfähiger Spielerechner betrieben werden. Das größte Modell der Serie, die 500-Watt-Version, haben wir heute im Test, wie sich das Netzteil schlägt erfahrt ihr auf den folgenden Seiten.
10.02.2011
Mit dem Noir S stellten wir vor kurzem ein externes Gehäuse für 2,5-Zoll-Festplatten von Akasa vor. Ein weiteres Gehäuse, welches ebenfalls von Akasa stammt und eine USB3.0-Schnittstelle besitzt, hört auf den Namen Elite S. Optisch unterscheiden sich beide Gehäuse recht deutlich, technisch ist die Verwandschaft aber zu erkennen. Wie sich das Aluminium-Gehäuse mit seinem Überzug aus Kunstleder schlägt, erfahrt ihr auf den folgenden Seiten.
10.02.2011
Mit der Gigabyte GTX 460 SOC (Super Overclock) haben wir eine Karte in unserem Testlabor, die zwar nicht mehr zu den aktuellsten gehört, aber immer noch ihre Daseinsberechtigung hat. Dies kommt aufgrund eines ansprechenden Preises, einer ebenfalls attraktiven Performance sowie dem fesselnden Overclocking-Potential zu Stande.
05.02.2011
Wer auf der Suche nach hochwertigen Gehäusen ist, der wird wohl kaum um die Produkte von Lian Li herumkommen. Der taiwanesische Hersteller ist schon seit einiger Zeit bekannt für seine edlen Aluminiumgehäuse, welche die Vorteile des Metalls in jeder Hinsicht ausnutzen. Die Gehäuse sind äußerst leicht und weisen eine elegante Oberfläche aus gebürstetem und anschließend eloxiertem Aluminium auf. Nahtlos reiht sich auch das Lian Li PC-X500F in dieses Schema ein. Als Nachfolger des hochgelobten PC-X500 soll es aber viel mehr können als nur gut aussehen und wenig wiegen. Was genau, klären wir in unserem Test.
05.02.2011
Spire stellt in regelmäßigen Abständen neue Kühler für High-End-Prozessoren vor, welche sich nicht mehr hinter der Konkurrenz verstecken müssen. Mit dem TherMax Eclipse II tat Spire sogar etwas für die Optik und vernickelte den gesamten Kühler schwarz. Der neuste Spross, welcher ebenfalls komplett schwarz vernickelt ist, hört auf den Namen Gemini (zu Deutsch "Zwillinge"), besitzt nun ganze sechs 6-mm-Heatpipes und seine Kühlfläche unterteilt sich in zwei separate Türme, welche wohl auch für die Namensgebung verantwortlich sind. Den Spire Gemini gibt es in insgesamt drei Varianten, welche sich in der Belüftung bzw. dessen Steuerung unterscheiden. Die bei uns im Test befindliche Version SP986B1-V2-P ermöglicht die Steuerung der beiden BlackStar-Lüfter durch das PWM-Signal. Wie sich der Spire Gemini SP986B1-V2-P bei uns schlägt, erfahrt ihr auf den folgenden Seiten.
Weitere News:
  <<  Seite:    18    17    16    15    14    13    12    11    10    >>  
 
© 2001-2014 • www.case-gallery.de • by Christopher Ulbrich