Die Case Modding Gallery - Case-Gallery.de Logo

werbung
overclockingcard.de

Aktuelle Casemodding & Hardware News



01.05.2011
Wer ein Gehäuse für seine Hardware sucht, wird von einer unüberschaubaren Anzahl an Gehäusen wahrlich erschlagen. Ob groß, klein oder winzig, aus Stahl oder Aluminium, schlicht oder extravagant. Für jeden gibt es nahezu das perfekte Gehäuse, meist macht nur der Preis am Ende einen Strich durch die Rechnung. Zu all den bekannten Gesichtern gesellt sich seit neustem auch noch Cubitek. 2002 in Taiwan gegründet und anfangs auf den OEM-Markt fixiert, versucht man nun auch beim Endkunden direkt Fuß zu fassen. Mit der Tank-Serie bietet das Unternehmen drei Gehäuse aus Aluminium an, welche in der HPTX-Version viel Platz bieten und bis hin zum Mini-Tank auch für kompakte Rechner geeignet sind, welche aber auch noch spieletauglich bleiben. Genau dieses Gehäuse - den Mini-Tank - haben wir zur genaueren Begutachtung zur Verfügung gestellt bekommen und so wollen wir im folgenden Review klären, ob sich ein Blick auf das Mini-ITX-Gehäuse lohnt.
01.05.2011
Der koreanische Kühlerhersteller Zalman zählte vor längerer Zeit zu den bekanntesten und besten Kühlerherstellern auf dem Markt. Mit dem Aufkommen von Tower-Kühlern und dem Einsatz von Heatpipes änderte sich dies allerdings ziemlich schlagartig. Zwar versuchte man, die neuen Technologien mit in die Entwicklung einfließen zu lassen, hielt jedoch zu oft krampfhaft am alten Design fest. Nun will man das Ruder wieder herumreissen und stellt mit dem CNSP11X Extreme einen Kühler vor, der durch ein vollkommen anderes Konzept versucht, die Kühlerkrone für sich zu gewinnen.
26.04.2011
CPU-Kühler auf Grundlage einer All-In-One-Wasserkühlung gibt es schon einige Jahre, mit der erste Vertreter dieser Gattung ist vermutlich den meisten nicht ein mal bekannt. Er wurde im Jahr 2006 vorgestellt, hört auf den Namen AIO-S80DP und stammt von Xigmatek. Seit dieser Zeit hat sich der Markt weiterentwickelt und diverse andere Hersteller haben ebenfalls kompakte Wasserkühlungen allein für den Prozessor - und mittlerweile auch für Grafikkarten - auf den Markt gebracht. Einer der Großen in diesem Segment ist CoolIT. Das kanadische Unternehmen bietet eine Vielzahl an Kühllösungen an, welche sich sowohl im Leistungs-, als auch im Lieferumfang unterscheiden. Einen der kostengünstigeren Kühler - den ECO A.L.C. (Advanced Liquid Cooling) - haben wir auf Herz und Nieren geprüft. Wie der Kühler abschneidet, erfahrt ihr im folgenden Review.
18.04.2011
PC-Gehäuse polarisieren, denn kein anderes Bauteil trägt die Persönlichkeit des Benutzers so stark nach außen, wie eben jene Hülle des Computers. Dies gilt insbesondere für Antecs LanBoy Air, einem "vollmodularen Gehäuse" im "Open-Frame Mesh Panel Design". Am Ende unseres Tests steht eines fest: Dies ist kein Gehäuse für Jedermann!
18.04.2011
Häufig ist es der Fall, dass beim Speicherkauf - gerade bei unerfahrenen Anwendern - eher nach der Optik, als nach der eigentlichen Leistung der neue Speicher ausgewählt wird. Denn auch hier denken viele: Was billig ausschaut kann nicht gut sein. Dem ist aber oft gar nicht so. Mit den EP3001A-Speicherriegeln brachte Exceleram einen optisch unauffälligen Speicher auf den Markt, bei dem die Riegel einzeln erworben und so Speicher-Kits nach belieben konfiguriert werden können. Mit einer Kapazität von zwei Gibibyte, getaktet mit 1.333 MHz bei einer Spannung von lediglich 1,5 Volt sind die Riegel zudem noch äußerst günstig. Aber - und nun wird es interessant - der unscheinbare Speicher soll viel Potential beherbergen und so zeigt Exceleram auf der eigenen Homepage diverse Übertaktungsergebnisse der kleinen Grünen, die vielversprechend sind. Wie der EP3001A bei uns abschneidet, erfahrt ihr wieder ein mal auf den folgenden Seiten.
18.04.2011
Neben der High-Current-Pro-Serie, welche wir in Form des HCP-750 vor kurzem vorstellten, bietet Antec noch eine weitere aktuelle Netzteilserie an, welche sich vornehmlich an Spieler richtet. Der Name dieser Serie lautet daher auch recht simpel: High Current Gamer, kurz HCG. So gibt es in dieser Serie insgesamt fünf Leistungsstufen, welche sich nicht nur in eben jener Leistung und auch den Anschlüssen, sondern auch optisch unterscheiden. Wir entschieden uns für unseren Test die 750 Watt starke Variante zu nutzen, da diese vier PCIe-Stromanschlüsse besitzt und so auch unseren SLI-Test ermöglicht. Neben dieser Version gibt es die HCG-Serie noch mit 400, 520, 620 und 900 Watt Leistung. Wie sich das HCG-750 in unserem Testparcour schlägt, zeigen wieder ein mal die folgenden Seiten.
11.04.2011
Mit dem USNA 95 hat Cooler Master hat ein äusserst kompaktes sowie universell einsetzbares Netzteil auf den Markt gebracht. Anhand der beigelegten Tips kann dieses mit beinahe allen am Markt verfügbaren Notebooks verwendet werden. Leider aber ist es nicht komptibel zu Modellen von Dell sowie Apples speziellem Mag-Safe-Stromanschluss.
10.04.2011
Rund fünf Jahre ist es her, als Scythe mit dem Mine einen der ersten Twin-Tower-Kühler überhaupt vorstellte. Der Kühler bestach damals durch eine ordentliche Performance und einen ebenso guten Preis. Dies alles war im Jahr 2006 und seit dem hat sich im Kühler-Markt so einiges getan und auch die Techniker von Scythe haben sich nicht ausgeruht. So wuchs der Kühler deutlich an und beherbergt nun anstelle eines 100-mm-Lüfters einen 140-mm-Lüfter, die Anzahl der Heatpipes wurde von drei direkt auf acht erhöht und auch die Kühlfläche wuchs kräftig mit, all dies um auch aktuellen, hitzköpfigen Prozessoren das Frieren beibringen zu können. In wie weit der Mine 2 ebenso überzeugen kann, wie es sein Vorgänger zu seiner Zeit schaffte, zeigt der folgende Bericht.
04.04.2011
Im Februar diesen Jahres stellte sich ein neuer "Hardware-Hersteller" der IT-Welt vor. LEPA - mit dem Leoparden als Markenzeichen - kündigte an in Zukunft mit Netzteilen, Computer-Gehäusen und auch Peripherie auf dem umkämpften Markt mitzuwirken. So wurden als erstes die Netzteile der G-Serie gezeigt, welche optisch sehr stark an die Modu87+-Netzteile von Enermax erinnern. Dies ist auch nicht verwunderlich, ist LEPA die zweite Marke von Coolergigant - neben Enermax. Für unser heutiges Review hat uns LEPA die 700 Watt starke Version der G-Series, das G700-MA, zur Verfügung gestellt. Wie sich dieses schlägt, erfahrt ihr auf den folgenden Seiten.
03.04.2011
Exceleram macht mehr und mehr durch leistungsstarke, optisch ansprechende und vor allem auch preiswerte Arbeitsspeicher auf sich aufmerksam. Mit der Rippler-Serie befindet sich neben den bereits getesteten Red-Culvert-Speichern ein zweites heißes Eisen im sprichwörtlichen Feuer, das den Endkundenmarkt darstellt. Das uns zur Verfügung gestellte Kit mit einer Kapazität von sechs Gibibyte kommt schon von Hause aus mit sehr straffen Timings von 6-8-6-24 bei einer Taktfrequenz von 1.600 MHz daher und verspricht so auch für weniger übertaktungserfahrene Anwender schon viel Leistung ohne Konfigurations-Arbeit. Ob dem wirklich so ist, klären wir auf den folgenden Seiten.
Weitere News:
  <<  Seite:    20    19    18    17    16    15    14    13    12    >>  
 
© 2001-2014 • www.case-gallery.de • by Christopher Ulbrich